Gesundheitliche Folgeschäden: Was Ihnen zu Impfungen verschwiegen wird!

7. Juni 2017
von Gunther Oberheide

Impfungen: Totenkopf-Symbol mit Fragezeichen

Millionen Eltern vertrauen weitgehend blind darauf, was Pharmalobby, Impfindustrie und die meisten Kinderärzte seit Jahrzehnten erzählen. Aber:

 G L A U B E N  oder  W I S S E N  Sie, welche Stoffe in Impf-Spritzen enthalten sind, die Ihr Kind bisher bekommen hat bzw. noch erhalten soll? 

Zur einfachen Prüfung, ob Impfungen für Menschen, insbesondere für Säuglinge und Kleinkinder, wirklich 'sicher' sind und zur Gesundheit beitragen oder sogar das Gegenteil bewirken und die Grundlage für spätere Krankheiten bilden können - stellen Sie sich bitte jetzt einfach nur diese eine Frage:

.
Haben Sie bisher jemals vom Kinderarzt den Beipackzettel für die Impfung gezeigt bekommen?

Nun, die meisten Eltern werden diese Frage leider mit Nein beantworten müssen, Sie bestimmt auch!

Aber warum hat der Kinderarzt Ihnen diesen so wichtigen Beipackzettel vor Verabreichung der Impfspritze nicht ausgehändigt - so wie es auch jede Apotheke bei einem Medikament machen muß? Immerhin wird das Impfmittel ja direkt in den Muskel injiziert und nicht nur eingenommen! Und weiterhin: Warum hat der Kinderarzt Sie nicht in einem gesonderten Beratungsgespräch VOR dem Impftermin umfänglich über bereits bekannte Impfschäden, bedeutsame Risiken sowie über die definitiv gefährlichen Zusatz- und Hilfsstoffe informiert, die in den meisten Impfmitteln enthalten sind - und zwar egal ob 1-fach, 3-fach oder 6-fach Impfung?

Bild: Auszug aus einem Beipackzettel
Vielleicht, weil Formaldeyhd ein hochgiftiges, krebserregendes Nervengift ist, das das Erbgut schädigt und zu den weltweit hauptverantwortlichsten Stoffen gezählt wird, der Allergien auslöst und das Immunsystem schwächt?

Vielleicht, weil Aluminium ein toxisches, krebserregendes Zell- und Nervengift ist, das mitlerweile nicht ohne Grund aus vielen Kosmetikprodukten wie Deosprays herausgenommen wird?

Vielleicht, weil Phenol das Erbgut schädigt und krebserregend ist?

Vielleicht, weil noch weitere Zusatz- und Hilfsstoffe enthalten sind (teilweise noch nicht einmal deklarierungspflichtig) wie Antbiotika
, Quecksilber, Squalen oder Nano-Partikel?

Oder vielleicht, weil auch gentechnisch veränderte Mikroorganismen enthalten sind, die
auf Embryonalzellen oder Mücken gezüchtet wurden?


kurzer Auszug aus: "Wir impfen nicht! Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen"

Abseits dieser definitiv gefährlichen Zusatzstoffe, die zweifeldsohne weder in den Körper eines ausgewachsenen Menschen geschweige denn in einen gerade auf die Welt gekommenen Baby-Körper hineingespritzt gehören, muß festgestellt bleiben, das es seit über 100 Jahren milliardenschwerer Impfforschung jedoch seltsamerweise immer noch keine einzige unabhängige Studie* darüber gibt, dass Kinder gesünder sind wenn sie geimpft werden - sondern bisher leider allein das Gegenteil belegt ist.

Gehen Sie daher ab jetzt den sicheren Weg und tun das Richtige für die zukünftige Gesunderhaltung Ihres Kindes: Informieren sich hier auf diesen Seiten und schauen mit uns nachfolgend hinter die ersten realen Kulissen der Impfpropaganda. Dabei könnte es Ihnen so ergehen, wie einst mir und den vielen anderen Menschen, die 'aufwachen': Es macht sich zunächst ein unangenehmes, belastendes Gefühl breit, da man aus der gewohnten, warmen Umgebung herausgerissen wird, der wir bisher (wenigstens halbwegs noch) unser Vertrauen geschenkt haben. Man hat Angst, über die Schwelle der Erkenntnis zu steigen, denn es tut (im ersten Moment**) halt weh festzustellen, dass man sein Leben lang getäuscht wurde und nach wie vor skrupellos wichtige Wahrheiten verschwiegen werden und verharmlost, vertutscht, korrumpiert, betrogen und gelogen wird - und deshalb gutgläubige Eltern ihre zarten, noch schutzlosen Säuglinge aufgrund des auf vielen Ebenen ausgeübten Nachdrucks impfen lassen - und dadurch zumeist eine Vielzahl von hochgiftigen, krebserregenden, nervenschädigenden und erbgutschädigen Inhaltsstoffen mitinjiziert werden, die offensichtlich die Basis legen können für Immunschwäche und viele kleine und schwere Krankheiten, die die Kinder in naher oder späterer Zukunft bekommen werden.

Immer mehr betroffene Menschen, die sich wünschen, dass sie die Impfungen ihrer autistischen oder schwerbehinderten Kinder rückgängig machen könnten (wie z. B. Robert de Niro, der einen autistischen Sohn hat: "Ich bin mir sicher, dass Impfungen für Autismus verantwortlich sind" ) machen sich nun stark für eine impfkritische Aufklärung - und stehen an Ihrer Seite! Ebenso immer mehr Kinderärzte, die sich fragen, was ihnen eigentlich von den Pharmakonzernen und der StiKo bisher alles (nicht!) vermittelt wurde und die sich deshalb sogar in einem Verbund organisiert haben.

Zeigen daher auch Sie Stärke - für die Gesunderhaltung Ihres Kindes! - und stellen Ihrem Kinderarzt vor der nächsten Impfung die richtigen 10 Fragen unten - damit Ihr Kind durch die Impfung nicht erst noch richtig belastet wird und in den nächsten Lebensjahren nicht ständig Schnupfen, Anfälligkeiten und Infekte hat oder Neurodermitis und Allergien bekommt; dabei reden wir noch nicht einmal von möglichen Risiken und Nebenwirkungen wie Lähmungen, Gehirnschäden, Blindheit, Tuberkulose, Krebs an der Impfstelle oder anderen Orten, Nierenschäden, Leberentzündungen, Diabetes, Autismus***, ADS/ADHS, Alzheimer, Demenz, usw. - mit oder ohne Todesfolge...


Laden Sie sich nachfolgend einfach die folgenden Dateien herunter, die Sie unterstützend für das kommende Gespräch beim Kinderarzt als Vorlagen benutzen können:

1.) A6-Broschüre FAKTENHEFT IMPFUNGEN - 10 Fragen an den Kinderarzt (gedruckte Broschüren auf dem Postweg können Sie per eMail anfordern an: impfungen@faktenheft.de), als handliche Unterlage für das Gespräch beim Kinderarzt, BEVOR dieser die (nächste) Impfspritze gibt; hier als A4-Blatt-Download zum Selbst-Ausdruck

2.) Briefvorlage (für Word/OpenOffice etc.) ANFORDERUNG von Auskünften vom Kinderarzt über die bisher erfolgten Impfungen und deren Inhalts-, Zusatz- und Hilfsstoffen - zur Nachkontrolle, ob dem Kind bereits Formaldehyd, Phenol, Aluminum und Quecksilber gespritzt wurden (damit - sofern dies wahrscheinlicherweise der Fall sein sollte - eine Ausleitung erfolgen kann).

3.) Ärztliche Impfbescheinigung - als ausfüllbares Formular, auf dem der Kinderarzt den Eltern bescheinigen muß, dass - sofern er bestimmte Impfungen tatsächlich für zwingend und dringend nötig hält, die gefährliche Stoffe wie Formaldehyd, Phenol, Aluminum etc enthalten - er diese krebserregenden, nerven- und erbgutschädigenden Stoffe in der Impfung für gesundheitlich unbedenklich hält und er für Nebenwirkungen und Folgeschäden durch die Impfung finanziell haftet.

Bei Fragen rufen Sie an: 0151-57600947 oder schreiben eine E-Mail an impfungen@derfreiejournalist.de, jederzeit!


                                                                                 ~

* Sollte Ihnen Ihr Kinderarzt, eine Universität oder ein Pharmakonzern eine unabhängige Studie vorweisen können, dann senden Sie uns diese gern zu: Wir werden diese dann der wissenschaftlich korrekt arbeitenden Redaktion von sciencefiles.org zur Prüfung vorlegen und das Ergebnis hier veröffentlichen.

** Keine S
orge, der 'Schmerz' zieht schnell wieder vorbei, man schöpft neue Kraft, lernt plötzlich interessante neue Menschen kennen und es geht einem besser als vorher, denn man sieht die Welt plötzlich klarer! Wie singt Xaviar Naidoo auf seiner aktuellen CD: "Wer wird gern unsanft geweckt" und "Das hört wieder auf, es tut nicht mehr weh - auch wenn du's nicht glaubst, so wird es geschehen..."

*** Der neue impfkritische Dokumentarfilm VAXXED (siehe Trailer unten) - der in Hannover im April 2017 im Kino am Raschplatz nicht gezeigt werden konnte, da Unbekannte mit massiver physischer Gewalt gedroht haben, sollte der Film dort aufgeführt werden - stellt übigens eine direkte Verbindung zwischen MMR-Impfungen und Autismus in Frage!
.


.
Hier nun 5 wichtige Dokumentationen, Vorträge und Fakten zum Thema Impfungen, die Sie unbedingt gesehen und verinnerlicht haben sollten, bevor Sie eine (weitere) Impfentscheidung treffen:
.

Einführungs-Vortrag über die Impfentscheidung
von Dr. Friedrich P. Graf auf dem Schweizer Impfforum:


Quelle: http://sprangsrade.de/aktuelles/meldungen/Vortrag-zum-Thema-Impfen.php
Buch zum Vortrag: http://sprangsrade.de/shop/produkte/Die-Impfentscheidung.php

Dr. med. Graf aus Plön ist Arzt in fünfter Generation. Als gynägologisch ausgebilderter praktischer Arzt und Geburtshelfer ist er seit 1983 in freier Praxis tätig. Sein Arbeitsschwerpunkt ist der Lebensanfang, die richtige Weichenstellung für die Gesunderhaltung von Schwangerschaft, Geburt und Kindheit an. Als Dozent und Buchautor über Themen der Homöopathie und der Gesunderhaltung ist er im ganzen deutschsprachigen Raum bekannt. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. In seinem Vortrag vergleicht er die Annamnesen geimpfter und nicht-geimpften Kinder, erläutert wichtige Inhaltsstoffe von Impfungen sowie deren Risiken und er zeigt auf, wie man zu Beginn der Schwangerschaft, während der Geburt und in der Säuglingszeit bereits Vorkehrungen treffen kann um mit Umsicht und Selbstverantwortung um mit vielen Vorteilen ein völlig impffreies Leben zu führen.
.


.
Dokumentarfilm "Wir Impfen Nicht! - Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen", ein Gemeinschaftsprojekt europäischer Initiativen und Vereine zur Impfaufklärung


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ZVh4QaDmXB8

Bieten Impfungen wirklich umfassenden Schutz vor gefährlichen Krankheiten? Impfen gilt als das Beste, was die moderne Medizin zu bieten hat, doch immer mehr Indizien und Beweise zeigen: Die Gefahren, vor denen Impfungen schützen sollen, stehen in keinem Verhältnis zu ihren Nebenwirkungen. Besonders auffallend ist das bei Kindern. In Deutschland wuchs die Anzahl der Impfdosen im 1. Lebensjahr seit 1976 von 6 auf 34! Parallel dazu explodierte die Anzahl chronischer Erkrankungen bei Kindern: Rheuma, Krebs; vor allem aber Allergien, Infektanfälligkeit und Verhaltensauffälligkeiten wie AD(H)S. Ursache sind die Zusatzstoffe in den Impfungen, vor allem die Aluminium-Verbindungen. Umgerechnet aufs Körpergewicht enthält eine Säuglingsimpfung das 23-fache an Aluminium, wie ein Impfstoff für Erwachsene!
Der Film zeigt, dass von der Zulassung der Impfstoffe bis hin zum Umgang mit Impfschäden massiv getrickst wird. Ein Fazit: Wichtig für die Gesundheit ist kein vollgestempelter Impfpass, sondern ein natürliches Aufwachsen mit gutem Wasser und gesunden Essen.
.


.
Die Widersprüche der Impf-Hypothese
Ungekürzte Fassung des 2013 stark gekürzten Interviews mit Dr. med. Friedirch P. Graf
zur Dokumentation "Wir impfen nicht!"


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=nbsvJKzt83o // wir-impfen-nicht.eu

Die meisten Eltern denken, Impfungen würden zur Gesunderhaltung Ihres Kindes beitragen. Dr. Graf ist Arzt in fünfter Generation und aufgrund der Erfahrungen in seiner eigenen Praxis sowie seiner eigenen Recherchen anderer Meinung: Impfungen seien der größte Belastungsfaktor, dem Kleinkinder heute ausgesetzt werden, ihre immunologische Wirkung sei verheerend und einen Schutz durch eine Impfung gäbe es auch nicht. Dr. Graf liefert begründete Argumene und tplädiert dafür, Kinderkrankheiten als positive Herausforderung zur Entwicklung des kindlichen Immunsystems zu sehen.
.


.
"VAXXED" | Trailer zum aktuellen impfkritischen Dokumentarfilm, der über Zusammenhänge zwischen der MMR-Impfung (Masern-Mumpf-Röteln) und Autismus aufklärt


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=tsArJHgBoCg

Dieser Film läuft seit April 2017 nur in wenigen Kinos in Deutschland, da bei Aufführung mit physischer Gewalt gedroht wurde...
.


.
200 Jahre Rückblick auf die Impfgeschichte - Impfen: Sinn oder Unsinn?


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Rlj6SREdgtE

"30.000 Seiten Impfliteratur studiert und analysiert - mit dem Ergebnis: 100 Jahre schulmedizinische Forschung beweisen, dass Impfungen mehr Leid und Tod als jede andere menschliche Antifitität in der gesamten Geschichte der Medizin verursachen."
.


.
Internetseiten:


Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.
https://www.individuelle-impfentscheidung.de/

Hans Tolzin
http://www.impf-report.de
http://www.impfkritik.de

http://wir-impfen-nicht.eu/

Facebook-Gruppen:
https://www.facebook.com/groups/WirIN2/

VAXXED Filmseite & Kinotour
http://www.vaxxed-derfilm.de/kinotour


Bücher:
http://www.sprangsrade.de/
http://www.michaelsverlag.de


(Liste wird laufend ergänzd)


Hier gehts weiter zu aktuellen Informationen zum Thema Impfen:

http://www.derfreiejournalist.de/?c=impfungen




Stichwörter: , , , , , , , ,

zum Artikel "Gesundheitliche Folgeschäden: Was Ihnen zu Impfungen verschwiegen wird!"